Dozentenseite

Sie möchten ein studentisches Projekt in Ihr Curriculum einbinden und suchen dafür Ideen, Tipps und Materialien? Sie möchten eine Fortbildung anbieten zum Thema „Projektmanagement lehren“ ? – Dann sprechen Sie mich an, gerne helfe ich Ihnen weiter.  
Eine gute Anlaufstelle sind auch die Didaktikzentren der Hochschulen. In vielen Bundesländern werden hier Weiterbildungen zur „Projektmethode“ angeboten. Sind Sie generell am Erfahrungsaustausch unter Kollegen zum Thema „Projektmanagement an Hochschulen“ interessiert, so ist die Fachgruppe „PM an Hochschulen“ sehr zu empfehlen, hier haben sich über 220 Dozenten von mehr als 120 Hochschulen zusammen gefunden. Das ist das größte Netzwerk zu diesem Thema im deutschsprachigem Raum. Kontakt geht über die Webseite  gpm-hochschulen.de oder direkt via der Fachgruppenleitung.
Veranstaltungshinweise zum Thema:

Projektmanagement lehren – das ist nicht nur ein Thema von Hochschulen.

Bei den Pädagogen wurde in den 1990er Jahren der Projektunterricht „entdeckt“ und in die Schulen gebracht, in Bayern absolvieren heute alle Gymnasiasten ein Team-Projekt in den Klassenstufen 11+12, dabei ist die Lehre von Projektmanagementmethoden nicht ausdrücklich Bestandteil des Lehrplans im Kultusministerium Bayern : „Im Laufe von drei Halbjahren eignen sie sich allgemeine Kenntnisse über Studiengänge und Berufsfelder an und erhalten über die Zusammenarbeit mit externen Partnern Einblicke in die heutige Arbeits- und Berufswelt. Die Verknüpfung der Studien- und Berufsorientierung mit dem gemeinsam geplanten und durchgeführten Projekt schafft den Rahmen, Selbst- und Sozialkompetenzen weiterzuentwickeln, den Blick für die eigenen Wünsche, Interessen und Stärken zu schärfen und diese zu hinterfragen.“
Für die Ausgestaltung der Projektarbeit bietet sich beispielsweise ein Seminar zum Projektmanagement an. In zwei oder drei Doppelstunden vermittele ich auch Ihren Schülern gerne Grundlagen zum Projektmanagement und helfe Ihnen das P-Seminar „zu planen“. Refrenzen können gegeben werden vom: Stetten Gymnasium und dem Jakob Fugger Gymnasium in Augsburg. Die Hochschule Augsburg kooperiert mit lokalen Firmen und Gymnasien, um über eine gemeinsame  Projektarbeit zukünftige Studierende zu gewinnen und für einen Studiengang zu begeistern, im Rahmen dieser Kooperationen finden durch mich seit einigen Jahren PM-Seminare statt.
Die Idee ist nicht neu und wird auch von anderen Hochschulen praktiziert:
  • Die Hochschule Würzburg unterstützt als externer Partner die Gymnasien der Region bei der Durchführung von Projekt (P)- und Wissenschaftspropädeutischen (W)-Seminaren.  Mit Projektideen für P-Seminare soll Schülerinnen und Schülern ein Einblick in die Studiengänge der FHWS sowie die daran geknüpften Berufsfelder gegeben werden. Im Rahmen von W-Seminaren engagiert sich die FHWS im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens, bei der inhaltlichen Konzeption einzelner Seminararbeiten, sowie bei der theoretischen und experimentellen Umsetzung.
  • Die frühzeitige Information über Studien- und Berufsmöglichkeiten sowie eigenes Erleben soll eine fundierte Studienfachentscheidung ermöglichen. Für Prof. Dr. Norbert Kuhn, Präsident der Hochschule Trier, ist die Kooperation mit den Schulen aus der Region ein zentrales Anliegen: „Durch die Zusammenarbeit mit den Schulen können wir die Berufsbilder unserer Studiengänge für die Schülerinnen und Schüler transparenter machen. Wir suchen den Austausch mit den Schulen, um dann später den angehenden Studierenden einen optimalen Start ins Studium ermöglichen zu können. Das durchgängige Bildungsangebot von der Schule in die Hochschule unterstützt darüber hinaus auch das Fachkräfteangebot in der Region.“ Herr Fries, Schulleiter des Gymnasium Birkenfeld, welches mit der Hochschule Trier Schülerprojekte durchführt, betont: „Mit der Kooperationsvereinbarung wird die seit vielen Jahren bewährte gute Zusammenarbeit zwischen dem Gymnasium Birkenfeld und der Hochschule in einem Vertrag festgeschrieben. So bietet der Umwelt-Campus regelmäßig während unserer Projektwochen Workshops für unsere Schüler an, die meist mit großem Zuspruch besucht werden. Wir animieren unsere Oberstufenschüler auch zum Besuch der Ferienpraktika der Hochschule und honorieren die Teilnahme durch Punkte zum Erwerb unseres MINT-Zertifikats. Umgekehrt haben in der Vergangenheit mehrfach Studierende des Umwelt-Campus im Rahmen ihrer Ausbildung an unserer Schule Projekte durchgeführt.“ (Quelle : Gymnasium Birkenfeld)